Die Geschichte von Franz May und dem May Hof

Franz May, genannt Große Hager, stammt aus Gladbeck. 1858 erwarb er zusammen mit Th. Heimath jr. aus Holthausen von Wilhelm Kremer den Grafenwald. Th. Heimath schied bald aus dem Besitz aus, so dass Franz May alleiniger Eigentümer wurde.

Über die Größe der Fläche gibt es unterschiedliche Angaben. Es tauchen die Zahlen 642 Morgen  und 1.100 Morgen auf.

Franz May ließ an der Stelle, an der Wilhelm Kremer gewohnt hatte, 1876 einen respektablen Neubau ausführen.

1896 verkaufte Franz May seinen gesamten Besitz an die Firma Rheinstahl.                   Dann kam der Hof in den Besitz der Thyssen Vermögensverwaltung.                              Später wohnten dort der Förster Bodemann und zuletzt die Familie Fritz Schlüter.

Im November 2005 haben wir dann den Hof von der Thyssen Vermögensverwaltung erworben.

Wer noch mehr über Franz May und die Geschichte von Grafenwald erfahren möchte, findet weitere Informationen (wo auch wir die Informationen gefunden haben) unter:

www.Grafenwald.de

 

 

May Hof Ulla u. Olaf Hasenbein
olaf@may-hof.de